hobby oder profi

Nachdenken tue ich viel. Auch über vieles und auch über Fotografen. Wahrscheinlich auch um mir über mich klarer zu werden. Die treibende Kraft Bilder zu machen, woher kommt diese? Ich weiß es nicht. Ich finde dazu kaum einen Zugang. Es sind so viele Menschen die Fotos machen und sich Hobby- oder Profifotografen nennen. Es gibt so viele wie mich!

Suchen wir nach Alleinstellungsmerkmalen, nach Einzigartigkeit? Ja – das tun wir. Wir werten auf und ab, wir loben und tadeln… und wir suchen. Verliere dich nicht dabei sage ich mir immer und immer wieder. Es ist egal ob Profi oder nicht. Ich habe ein Tip für meine Kollegen. Stellt euch vor, ihr seid allein auf dieser Welt. Wenn ihr dann trotzdem Fotografieren würdet, dann seid ihr echte Fotografen – aber nicht Schummeln und euch selbst belügen! Ich kann nur eines von mir behaupten. Ich würde es nicht tun, weil ich lieber meine Frau an meiner Seite hätte. Ohne sie macht alles in meinem Leben wenig Sinn. Nein ich bin nicht von ihr abhängig. Ich liebe sie halt und danach kommen noch meine Kinder und irgendwann die Fotografie. Also bin ich nach meiner eigenen Definition kein Fotograf. Gut so und doch tue ich was ich kann.

Der Nichtfotograf

Der Nichtfotograf

Schreibe einen Kommentar

Horst von Bohlen